Erfahrungen mit dem Testsieger Sicherheitsdienst SecuConCept – Kunden berichten

Erfahrungen mit dem Testsieger Sicherheitsdienst SecuConCept – Kunden berichten

Qualität von Sicherheitsdiensten im Praxistest – wie erkenne ich einen zuverlässigen Security-Anbieter?

Wie lässt sich die Spreu vom Weizen in der Sicherheitsbranche trennen? Abgesehen vom persönlichen Eindruck beim Besuch der Website und bei der Kontaktaufnahme bieten Erfahrungsberichte aus erster Hand sowie Testberichte aus der Praxis einen guten Überblick darüber, mit was für einem Unternehmen aus der Sicherheitsbranche Sie es zu tun haben.

Denn bevor Sie einen Auftrag – vielleicht sogar langfristig und umfangreich – an einen Sicherheitsdienst vergeben, stellen Sie sich vermutlich einige Fragen wie diese:

„Wie geht dieser Sicherheitsdienst mit seinen Kunden um, wie behandelt er seine Mitarbeiter? Wer hat bereits Erfahrungen mit diesem Sicherheitsdienst gemacht und kann davon berichten? Handelt es sich um ein seriöses Security-Unternehmen? Welche Sicherheitsdienstleistungen wie Objektschutz und Bewachungen, Revierdienst, Alarmaufschaltung und Alarmverfolgung, Krankenhaussicherheit, Baustellenbewachung oder Empfangs- und Pförtnerdienste führt er wie zuverlässig aus? Ist dieser Sicherheitsdienst einer der in der Presse oft beschriebenen Ausbeuter, der deshalb unzufriedene Mitarbeiter hat, die in der Folge gar nicht engagiert für meine Sicherheit sorgen können? Oder ist dieser Sicherheitsdienst ein fairer Arbeitgeber? Wie sehen das die eigenen Mitarbeiter?“

Der Sicherheitsdienst SecuConCept im Praxistest – Kunden und Mitarbeiter äußern sich öffentlich

Wer sich mit der Zuverlässigkeit und Qualität von Sicherheitsdiensten in Deutschland befasst, der stößt im Rahmen seiner Recherche unweigerlich schon bald auf den Namen SecuConCept. Der Name des Sicherheitsunternehmens ist ein Akronym und setzt sich aus den Bestandteilen Security, Consulting und Conception zusammen, also Sicherheit, Beratung und Konzeption. Ein erster Hinweis darauf, dass das Leistungsangebot nicht auf die reine Ausführung einzelner Sicherheitsdienste abzielt, sondern auf das Schaffen optimaler Sicherheit durch konzeptionelles und strategisch geleitetes Vorgehen.

Die zweite Auffälligkeit im Zusammenhang mit SecuConCept sind die durchweg guten bis sehr guten Bewertungen, die im Netz zu finden sind, wie bei Google, Facebook oder bspw. Proven Expert – und zwar sowohl von Kunden, als auch von Mitarbeitern verfasst, teilweise sogar von Branchen Kollegen. Ein Umstand, der gerade in der Security-Branche eine Besonderheit darstellt. Welches Geheimnis steckt hinter diesen Bewertungen? Was kommt dabei heraus, wenn Kunden, Mitbewerber und Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes SecuConCept öffentlich Klartext reden? Die News-Redaktion von SecuConCept (Anm.d.Verf. Das Interview wurde von Hr. Sascha Oliver Martin geführt) hat den SecuConCept-Gründer Torsten Bentlage um Antworten gebeten – und sie erhalten.

Überdurchschnittlich gute Bewertungen für SecuConCept im Internet – was steckt dahinter?

SecuConCept-News: Herr Bentlage, wie machen Sie das, dass SecuConCept in sämtlichen Portalen so gut bewertet wird? Kennen Sie einen besonderen Trick dafür?

Torsten Bentlage: Mein Trick, wenn Sie so wollen, liegt in der richtigen Mischung aus Leidenschaft, Kompetenz und Fairness, mit der ich SecuConCept ins Leben gerufen habe und führe. Ich wollte nie etwas anderes machen, und ich habe nie etwas anderes gemacht, als mich voll und ganz dem Thema Sicherheit zu widmen. Schon mein Vater war bis zu seinem Tod in der Branche tätig, ich habe sogar mein Schulpraktikum im Werkschutz der Bayer Leverkusen AG, heute Chempark Leverkusen, absolviert, nach der Schule eine entsprechende Ausbildung durchlaufen und bin immer weiter meinen Weg in der Sicherheitsbranche mit vollem Engagement gegangen. Heute gebe ich mein Wissen als Dozent und Ausbilder gerne an den Nachwuchs weiter, das macht mich sehr zufrieden.

SecuConCept-News: Und das führt dann automatisch zu zufriedenen Kunden und Mitarbeitern?

Torsten Bentlage: Es muss schon ein großes Ziel hinter dem Ganzen stehen. Meines ist, meinen Kunden zu einem fairen Preis die bestmöglichen Sicherheitsdienstleistungen zu bieten. Und zwar in jeder Größenordnung, vom Einzelhändler über kleine und mittlere Unternehmen, sogenannte KMUs, bis zu DAX-Unternehmen und Bluechips. Mein Ziel ist also mehr von Inhalten und echten Leistungen, von meinen persönlichen Werten und denen meines Unternehmens, als von meinem Ego geprägt. Ich behalte immer im Blick, wofür ich das alles mache – und mit wem.

SecuConCept-News: Sie meinen Ihre Mitarbeiter?

Torsten Bentlage: Ja, sowohl meine Kunden, als auch meine Mitarbeiter. Ich begreife nicht, wie jemand ein Unternehmen führen kann, in dem er die Mitarbeiter für beliebig austauschbar hält – und die Kunden wahrscheinlich auch noch. Das kann eine gewisse Zeit für einen rein wirtschaftlichen Erfolg ohne Rücksicht auf Qualität und Nachhaltigkeit sorgen, aber irgendwann gibt es den großen Knall. Warum sollte ich anderen und mir selbst so etwas antun, wenn es auch gemeinsam und nachhaltig geht? Wenn jemand rücksichtslos vorgeht, kann er auf Dauer doch weder eine konstruktive Kundenbeziehung aufrecht erhalten, noch kann er sich seine Mitarbeiter aussuchen und darauf bauen, dass sie ihre Arbeit mit derselben Leidenschaft und Entschlossenheit ausführen, wie er selbst. Und darauf lege ich großen Wert.

SecuConCept-News: Und Sie können das?

Torsten Bentlage: Ich suche mir meine Mitarbeiter ganz genau aus, ja. Jeder einzelne davon repräsentiert schließlich meine eigene Leidenschaft für das Thema Sicherheit, meine Kompetenz und meinen Anspruch. Das heißt, ich achte nicht nur auf die Vergangenheit, sondern ich lege auch Wert auf Fortbildungen – also auf die Zukunft, auf passende Tätigkeiten und darauf, dass meine Leute wirklich die Energie und Konzentration aufbringen können, um gewissenhaft für die Sicherheit unserer Kunden sorgen zu können. Das geht beispielsweise nur dann, wenn sie fair bezahlt werden, und damit meine ich nicht den gesetzlichen Mindestlohn. Und das geht auch nur, wenn sie wissen, dass ich ihre Mitarbeit schätze, dass ich ihnen vertraue und sie im Krankheitsfall auch einmal ausfallen dürfen, um wieder gesund zu werden, ohne ihren Job zu verlieren. Und „last but not least“ – eine unbefristete Arbeitsstelle erhalten, was in unserer Branche leider viel zu selten geworden ist.

SecuConCept-News: Um noch einmal auf die vielen positiven Bewertungen zu kommen – machen Sie denn da irgendwelche Vorgaben oder bitten jemanden um bestimmte Rezensionen?

Torsten Bentlage: Nein, solchen Fake-Rezensionen sieht man meiner Meinung nach auch an, dass sie nicht echt sind, und sie haben überhaupt keinen Wert für den Leser. Ich habe zu Beginn dieses Trends noch gar nicht an die Möglichkeit der öffentlichen Bewertungen gedacht. Dann haben mir neue Kunden davon erzählt, dass sie durchweg sehr positive Einträge bei ihrer Recherche gefunden haben. Ich habe mich dann selbst auf die Suche gemacht und festgestellt, dass diese Einträge auch meine Erfahrungen mit unseren Kunden und Mitarbeitern widerspiegeln. Das macht mich schon sehr stolz muss ich zugeben.

Was ich seitdem mache, ist dass ich Kunden und Mitarbeiter ganz neutral darum bitte, ihre Erfahrungen mit SecuConCept kurz in einem der Portale zu veröffentlichen, zum Beispiel auf Proven Expert. Mehr ist gar nicht notwendig. Ich sorge nicht dafür, dass es so viele positive Bewertungen gibt, sondern ich sorge dafür, dass die Kunden und Mitarbeiter von SecuConCept genügend Gründe haben, um gerne ein entsprechendes Feedback zu veröffentlichen, das ist es.

SecuConCept-News: Vielen Dank für das Gespräch, Herr Bentlage!

Was können wir für Ihre Zufriedenheit tun? Wir sind Ihr Ansprechpartner für professionelle Sicherheitsdienste – von der Gefahrenanalyse über komplette Sicherheitskonzepte bis zur Ausführung aller Dienste von A wie Alarmaufschaltung und Alarmverfolgung bis Z wie Zutritts- und Zufahrtskontrollen.


Sie erreichen uns rund um die Uhr im Internet. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail oder richten Sie Ihre Anfrage an uns. Sie erhalten innerhalb von 12 Stunden Ihr Angebot. Garantiert.


Das SecuConCept-News Interview wurde von Herrn Sascha Oliver Martin mit dem Geschäftsführenden Gründer der SecuConCept geführt.